Patenschaften

In der Flüchtlingsunterkunft Allianzhaus ist eine ganze Reihe von Patenschaften durch Mainzer Bürgerinnen und Bürger mit den Flüchtlingen entstanden. Die Patenschaften werden nach Beratung durch die Koordinatorin auf freiwilliger Basis und nach dem gegenseitigen Kennenlernen geschlossen. Die Pat*innen gehen diskret und verantwortungsvoll mit ihren Erfahrungen und allen Informationen um. Die Koordinatorin steht als Ansprechpartnerin bei Fragen oder Problemen zur Verfügung und informiert über Termine, Treffen und Angebote der Behörden und des DRK.
Die Pat*innen bieten ihre Unterstützung individuell an. Sie führen die Willkommens-Kultur fort und vermitteln Anteilnahme, Interesse, seelische, moralische und sächliche Unterstützung im Rahmen ihrer persönlichen Möglichkeiten. Viele Patenschaften werden nach dem Einzug in eine private Wohnung fortgeführt, so bestehen einige seit 2015 bis heute.

Mehr Informationen erhalten Sie gerne per EMail.